Glungezer - Der grüne und "glucksende" Berg

Am Nordhang des Glungezers zieht sich bis in den Bereich des Patscherkofels der ausgedehnteste Zirbenwald Mitteltirols hin, ein Naturdenkmal. Die stärksten Zirben sind hier 250 Jahre alt, die älteste Zirbe im „Ampasser Kessel“ ist 700 Jahre alt (Foto) . Ein wunderbares Landschaftsschutzgebiet.

 

Zirbenweg
Durch diesen wunderschönen Zirbengürtel führt von Tulfein zum Patscherkofel, in einer Höhe von ca. 2000 m, der Zirbenweg.

Aufstieg zur Glungezerhütte, Foto: Dietmar aus Eschenbach
Aufstieg zur Glungezerhütte, Foto: Dietmar aus Eschenbach

Glungezer "Der weiße Berg"

'König der Skitourenberge um Innsbruck'

 

Seit mehr als 105 Jahren behauptet sich der Glungezer - 2.677 m, in den Tuxer Alpen - als Skiberg und Tourenberg. Durch Jahrzehnte galt der Glungezer als der "König unter den Skitourenbergen im Großraum um Innsbruck".



Nach ruhigen Zeiten entwickelt sich der Glungezer nun wieder zum nahe gelegenen, sehr beliebten Tourenberg Nr. 1.

Glungezer: Gipfelblick ins Inntal/Nordkette
Glungezer: Gipfelblick ins Inntal/Nordkette
Glungezer-Gipfelkreuz
Glungezer-Gipfelkreuz