Glungezer 2677 m

Von der Bergstation Tulfein der Glungezerbahn in ca. 1.30 bis 2 Std. zur Glungezerhütte, (ab Tulfes 3-4 Std.)
Von der Glungezerhütte in 10 Minuten zum Glungezer-Gipfelkreuz und weiter zur höchsten Erhebung: 2677 m

Ausblick vom Glungezer
Ausblick vom Glungezer

Patscherkofel 2246 m

Von der Patscherkofel-Seilbahn-Bergstation ca. 2.5 bis 3 Std. zur Glungezerhütte über den Zirbernweg

 zuerst nach Boscheben, nach weiteren 20 Minuten Wegkreuzung:

- nach rechts zweigt der Glungezer-Höhenweg auf der Südseite des Viggartals ab und führt in 1.30 Std. unterhalb der Viggarspitze vorbei zur Glungezerhütte.

retour am gleichen Weg (2 Std zum Patscherkofel) oder Abstieg nach Tulfein (Glungezerbahn nach Tulfes, Postbus nach Igls) - oder über den Zirbenweg zurück zum Patscherkofel

 

Variante

- die linke Abzweigung führt als Zirbenweg eben weiter nach Tulfein; von hier Aufstieg in ca 1.30 Std. zur Glungezerhütte 

retour am Glungezer-Höhenweg zum Patscherkofel

Vier-Gipfel-Tour 1

Patscherkofel - Viggarspitze - Sonnenspitz - Glungezer
Von der Patscherkofelbahn-Bergstation zuerst am Zirbenweg bis zur Abzweigung rechts am Glungezer-Höhenweg zur Viggarspitze, kurzer Abstecher 10 Min zum Gipfel, 2306 m.
Am Steig Nr. 46 bzw. 333 ansteigen zur Glungezerhütte;  3 Std.

Vier-Gipfel-Tour 2

Sonnenspitze - Glungezer - Gamslahnerspitze - Kreuzspitze - Blaue Seen - G'schriebener Stoan - Glungezerhütte
lohnende Gratwanderung - wunderbare Bergseelandschaft

Von der Glungezerhütte am Morgen kurzer Abstecher zur Sonnenspitze 2639 m - zurück und auf den Glungezergipfel 2677 m. Am Grat über Blockgestein und Steiglein südwärts zur Gamslahnerspitze 2681 m,
Abstieg zum Kreuzjöchl 2575 m, Anstieg zur Kreuzspitze 2746 m: 2 Std. zurück am gleichen Steig oder Abstieg in die Seegrube zu den Blauen Seen - G'schriebener Stoan - Meissnerhaus-Steig - Steig Nr. 333 zur Glungezerhütte.

Neuner-Runde - 9-Runde

Glungezer Neunerspitze, Neunerrunde

Vier-Jöcher-Runde

Tulfeinalm – Zirbenweg – Neunerspitze – Glungezer

 

Von der Tulfeinalm geht man ca. 30 Min. westwärts am Zirbenweg, vorbei an der Tulfein-Kapelle und an der Abzweigung, die hinunter zur Rinner Alm führt, bis zum gelben Wegweiser nach links „Neunerspitze“. Kommt man vom Patscherkofel am Zirbenweg her, so weist kurz vor dieser Abzweigung eine Tafel auf die „Rote Wand“ hin.

 

Zwischen Latschen und Legföhren hindurch und einem Meer von Nebelbeeren steigen wir auf dem schmalen Steiglein zum ersten Sattele, (ca. 20 Min., ca. 2.100 m), hier am Jöchl steht eine lange Skiroutenstange aus der Zeit, als man noch vom Patscherkofel her mit Skiern zum Bärenbader Jöchl, weiter ins Frauental und zur Glungezerhütte aufgestiegen ist.

Der Steig geleitet uns an der steilen NW-Seite der Neunerspitze empor, zwei Stellen sind mit einer Kette zum Anhalten gesichert. In 10 Min. erreichen wir das 2. Jöchl (2.200 m), mit einem Steinmannl. Westlich (rechts) geht’s hinauf zur Neunerspitze, dahinter erblicken wir die Mohrenköpfe, nördlich der Viggarspitze.

 

Wir steigen geradeaus südlich zwischen Legföhren hinunter in die Senke und gegenüber, zuletzt steil, den verwachsenen Hang über Blockwerk und durch Almrauschstauden hinauf zum 3. Jöchl, wieder zu einem Steinmannl (20 Min., 2.260 m). Vor uns erblicken wir den Glungezer-Höhensteig, den „Inntaler Höhenweg“, der vom Patscherkofel zum Glungezer herüberzieht. Hier biegen wir nach links in diesen Steig ein und halten uns ostwärts. Der Steig verläuft parallel zum Viggartal, an der Südflanke der Sonnenspitze, bergan und windet sich in einigen Kehren die letzten ca. 350 Hm zum Schartl gegenüber der Glungezerhütte (2.610 m), dem 4. „Jöchl“ dieser Runde. Unvermittelt steht die Glungezerhütte gegenüber (45 – 60 Min.).

Gesamt ab Tulfeinalm – Glungezerhütte 2.15 – 2.45 h.

Die Runde ist auch in umgekehrter Richtung lohnend zu begehen.

© Gerald Aichner/Alpenverein Hall i.T.

Blaue Seen-Runde

Glungezerhütte westwärts - am Steig 333 hinab ins Viggartal. Nach ca. 20 Min. zweigt südlich links talein der Steig ab Richtung Meissnerhaus. Vom Meissnerhaus-Steig nochmals links talein abzweigen zum G'schriebenen Stoan - Aufstieg zur Seegrube zu den fünf Blauen Seen - Aufstieg zur Kreuzspitze: 3 Std.
am Grat zurück zur Glungezerhütte: ca. 2 Std.

Kreuzspitze 2746 m

Vom Glungezer in ca. 2 Stunden über den Gratkamm auf markiertem Steig bzw. markierter Route über Gamslahnerspitze - Kreuzjöchl zur Kreuzspitze
zurück: Abstieg zu den fünf Blauen Seen - G'schriebener Stoan - am Steiglein rechts haltend Anstieg zum Steig, der vom Meissnerhaus heraufführt zum Glungezer-Höhensteig 333. Von der Kreuzspitze zur Glungezerhütte 2.5 - 3 Std.