Glungezerhütte - Chronik 1932 - 2017

Roman's BIWAK 2610

errichtet Juli 2016

2014

Sehr stürmischer Winter, wenig Schnee, doch gute Hüttenabfahrt!

 

Schlaflager-Zubau "TuXer"

2013

Seit Mitte Jänner sehr gute Skiabfahrt ab Glungezerhütte. Guter Winter, gute Saison, teils sehr kalt, viel Wind!

Sehr gute Sommersaison mit vielen Trekking-Gästen. Betrieb bis Mitte Nov.!

2012 - 80 Jahre Glungezerhütte

strenger Februar 2012, bis -31 Grad,
sehr gute Wintersaison

2012  80 Jahre Glungezerhütte

* Glungezer Hüttenfasching 21. 2.

* Glungezer-Tourenrennen 3.3.

* Salzburger Stubenmusi 3. 3.
* Hütten-Frühlingsfest, 17.3.
 

* Bergfeuer 23.6.

* Hütten opening 30. 6.

* Glungezer-Hüttenwirtetreff 7. 7.

* Bischofmesse zum Jubiläum in der Hütte 14. 7.

* Lamatrekking zur Hütte, Expeditionszeltcamp

* 80-Jahre-Festfeier Glungezerhütte 5. 8.

* Saisonschluss 26.10.
* Wintersaison ab 21.12. 

Chronik 2011

Baggerarbeiten in der Hütte
Baggerarbeiten in der Hütte

Hüttensanierung 2011

vom 20. Sept. bis Nov. 2011

* Innensanierung, Renovierung

* Wärmedämmung, Isolierung

* neuer Boden, Fenster, Kachelofen, BAR

* mehr und Fotos >>

Manfred Hunziker
Manfred Hunziker

Manfred, der Gipfelsammler

Mehr als 5600 Berggipfel hat Manfred Hunziker in seinem Leben bestiegen, wieder sind 7 dazugekommen, nachdem der Schweizer von der Glungezer- zur Lizumerhütte am Traumpfad München-Venedig gewandert ist. Hunziker ist Autor zahlreicher Führer des SAC. Eng war´s auf der Glungezerhütte, aber urgemütlich, so sein Kommentar beim Abschied. - 13.8.2011

Glungezerhütte
Glungezerhütte

Jonas & Henner aus Kiel,
zwei "Hamburger" Wandergesellen, haben auf ihrer Walz nach Venedig Mitte Juli 2011 auf der Glungezerhütte (Wirt Gottfried re) mitgearbeitet. Danke, Superburschen ! Inzwischen sind sie bereits auf der Lizumerhütte.

Glungezerhütten-Igludorf
Glungezerhütten-Igludorf

Glungezerhütten-Igludorf
Die sieben Iglus waren im Winter 2011 und 2012 die Hütten-Attraktion auf 2610m

Frühlingsschneefest 2. April '11
super Musik mit dem Weltmeister auf der steirischen Harmonika Jakob Bergmann & Musikanten  >>

Traumwetter, beste Verköstigung, fröhliche Gäste, Gottfried was willst du mehr! 

 

Glungezer Gipfelzwerge
Glungezer Gipfelzwerge

Superstimmung beim Glungezer Hüttenfasching - 8. März 2011

mit "Klingler Ander & seine Mander", der Original Glungezer-Hüttenmusik, über 300 "Glungezer-Narren", Maskierten, TänzerInnen - super bewirtet von Wirt Gottfried & "internationalen Freiwilligen-Team"

Glungezer-Hütten-Chronik 1932 - 2012

Glungezerhütte: Starthütte 1932
Glungezerhütte: Starthütte 1932

1932   Bau der Starthütte für den Glungezer-Abfahrtslauf zur
            1. FIS Ski-Weltmeisterschaft 1933 Innsbruck

1933   1. Glungezer-FIS-Abfahrtslauf WM Innsbruck - 6.2.1933

1933   Steinhütte des SCT, geplant von Architekt Othmar Sehrig

1934   1. Hüttenerweiterung, Plan Leo Handl

1935   2. Hüttenerweiterung, geplant vom berühmten Tiroler
            Architekten Theo Prachensky; Bauleiter Hubert Prachensky

1945   bis 1948 Sanierung der Kriegs- und Föhnsturm Schäden

1947   Ideenwettbewerb für ein Glungezer-Berghotel

1950   Hüttenverkauf an DAV Sektion Bamberg abgewehrt

Glungezerhütte
Glungezerhütte

1951 - 1990

1951   Alpenverein Hall kauft Glungezerhütte vom Ski Club Tirol

1952   3. Hüttenausbau, Verlegung des Eingangs auf die Nordseite

1956   Boscheben-Weg zur leichteren Hüttenversorgung

1961   Neuer Wirtschaftsraum im Mulistall
          1. Sprechfunk mit 
Gendarmerie Hall

1962   Sturm trägt Hüttendach ab

1964   Glungezer-Flugzeugkatastrophe 83 Tote

1965   Elektrisches Licht durch Dieselaggregat

1966   Grundankauf 1.700 m² Firnfeld um die Glungezerhütte

1968   „Kurt-Recheis-Weg“ von Tulfein zum Tulfeinjöchl gebaut

1968   Materialseilbahn vom Tulfeinjöchl zur Hütte

1973   Funktelefon

1978   Stromversorgung über Bundesheer-Funkverkehrs-Station

1979   Blechverkleidung der Hütte zur Isolierung

1986   Materialseilbahn überholt, Anbau für Wasseraufbereitung

Prachensky's Plan für ein Glungezer-Hotel
Prachensky's Plan für ein Glungezer-Hotel

1990 - 1999

1990   Neu: Wassertanks, Südwesteingang, Terrasse

          Hubschrauberlandeplatz. Glungezer-Klettersteig

1991   Materialseilbahn-Umbau

1993   Wasser-Versorgungs- u. Abwasser-Anlage geplant

          Glungezerbuch „Der weiße Berg“ von Gerald Aichner >>


1994   4. Umbau, Erweiterung: Heidi Plank-Jauk & Hans Plank

          1. Glungezer-Taler-Prägung auf der Hütte

1996   Einweihung Trinkwasserleitung Tulfein - Glungezerhütte &

          Abwasserleitung (363.000 €) und Hütten-Erweiterung mit

          Sanitäranlagen (220.000 €)

1998   „Glungezer-Panoramasteig“ Tulfeinjöchl-Glungezerhütte

1999   Bergwege-Gütesiegel Land Tirol. Küchenumbau

2000 - 2010

2000   'Hütten-Oskar' Alpenvereins-Hüttengütesiegel OeAV

2001   Romans Natursteinmauer als Wärmedämmung West.

          1. Glunggezer-Hütten-Zeitung

2002   'Jahr der Berge' Diplomarbeit „Permafrost Glungezer“

           Glungezer online: www.glungezer.at

2003    Trinkwasser-Hochbehälter „Anna Gratl-Zisterne am

            Glungezerschlund“ für 100.000 liter

2004   'Fritz Anker-Steig' zur Hütte und "Anker-Stube"

2005   Landschaftsschutzgebiet Viggartal-Zirmberg

2006   Via Alpina 'Roter Weg Varia Ibk' & 'Adlerweg' offiziell
2007   Alpenblumengarten Glungezerhütte
2008   Bergwegesiegel Land Tirol Glungezer&Geier Route
2009  
 75 Jahre Glungezerhütte und 125 Jahre Alpenverein Hall

            Feier mit Tirols Altbischof Dr. Reinhold Stecher
            'Inntaler Höhenweg'
2010   Glungezerhüttenabfahrt solarbeleuchtet

2010   Hüttenpächter Gottfried Wieser aus dem Stubaital

2011

          www.glungezer.at Homepage neu

          Iglu-Dorf Glungezerhütte   

          Hütten-Klettergarten neu

          1. Glungezer-Berglauf Volders-Glungezer: 1.44:01.1 Std

          Glungezerhütte auf Facebook

          Glungezer-Gipfelmesse 21.8.2011

          Glungezerhütte in ORF Tirol 20.8.2011  >>

          Glungezer-Glückstein-Aktion "Lagune >>

          Saisonende 15. Sept. 2011 wegen Umbau

          Wintereinbruch 19.9. mit 90 cm Neuschnee
          Innensanierung & Restaurierung Prachensky-Gaststube
              Architekt DI Simon Unterberger: neu Boden,Ofen,Fenster;

              Isolierung, Wärmedämmung, Schalung >>

2012  80 Jahre Glungezerhütte

* strenger Februar, bis -31 Grad

* Glungezer Hüttenfasching, 21. 2.

* Glungezer-Tourenrennen, 3.3. >>

* Salzburger Stubenmusi 3. 3.
* Hütten-Frühlingsfest, 17.3.

* Bergfeuer 23.6.

* Hütten opening 30. 6.

* Glungezer-Hüttenwirtetreffen 7. 7.

* Bischofmesse zum Jubiläum in der Hütte 14. 7.

* Lamatrekking zur Hütte, Expeditionszeltcamp

* 80-Jahre-Festfeier Glungezerhütte 5. 8.

* Sterngucken am "Glungezerschlund" - Herbst

2013 Chronik

* Wintersaison ab 18. Dez '12 bis 4. April 2013: gut, viel Wind, teils
   sehr kalt, aber beste Verhältnisse bis zum Schluss

* Sommersaison: sehr gut, viele Trekkinggäste! Betrieb bis Mitte Nov.

2014 Chronik Glungezerhütte - 130 Jahre Alpenverein Hall
* extrem viele und starke Föhnsturmtage >>>

* Schaden am Starkstromkabel, Hütte ohne Strom, neues Kabel

* neue Schlafhütte "TuXer" als Zubau, mit Zimmerlager "Glungezer" &  "Sonnspitz" (Juli) 

* Glungezerhüttenwirt in Life Radio Tirol >> 

2015 Chronik

* Wintersaison bis anfangs April

* Sommersaison 6. Juni bis 13. Okt. - Traumsommer

2016 Chronik

* neues Biwak "Roman 2610"

* Saisonende nach gutem Sept u. kaltem Oktober, 9. Okt. 2016

2017  Chronik

extrem schneearmer, windreicher Winter 2016/17, sehr früher Saisonschluss von Hütte und Glungezerbahn am 24. März 2017