Glungezerhütte Penne mit Wildragout und Heidelbeeren


 

Hüttenwirt Gottfried empfiehlt seine neueste Hüttenspezialität


Rezept für 6 Personen

400 g Hirschgulasch faschiert vom Metzger

150 g Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

2 Karotten

1/2 Sellerie - alles fein hacken oder faschieren

2 Lorbeerblätter

1 EL Wacholderbeeren

1 EL Koriander

1 EL Kümmel -  Wacholderbeeren, Koriander und Kümmel im Mörser zerkleinern

1 TL Thymian

1 EL Majoran

1 EL Salz

1 EL Pfeffer aus der Mühle

3 EL Tomatenmark

Zubereitung:

 Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie in Butterschmalz anschwitzen, Tomatenmark dazu und leicht anrösten

das faschierte Hirschfleisch dazu und behutsam weiterrösten

mit Rotwein ablöschen, mit der klaren Suppe aufgießen

alle Gewürze inkl. Preiselbeermarmelade dazu

2 Stunden auf kleiner Stufe köcheln lassen, öfters umrühren, wenn notwendig Suppe nachgießen.

Sugo soll eine sämige und dunkle Konsistenz haben.

2 EL Preiselbeermarmelade

1/2 lt. klare Suppe

1/4 lt. kräftigen Rotwein

2 EL Paprika, edelsüß

die Penne "molte al dente" kochen

in einer tiefen Pfanne mit dem Sugo durchschwenken

in einem warmen Suppenteller anrichten

mit einem EL Sauerrahm und warmen, in Balsamicoessig gedünsteten Wildheidelbeeren garnieren


Einfachstes Rezept:

zur Hütte aufsteigen und das neue Gericht in der Stube oder auf der Terrasse genießen.

Noch Fragen? Tel. 05223 78018 - Hüttenwirt Gottfried verlangen

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.