LVS Camp & Checkpoint Lizumerhütte

LVS-Trainingscamp Lizumerhütte

Die Lizumerhütte verfügt seit 2010 über ein eigenes LVS-Mammut- Trainingscamp -  ein Superservice für Lawinen- und Tourenkurse, AV-Sektionen, für Ausbildung, Training, sowohl für Alpinsportler wie für Bergretter, Bergwacht, Instruktoren, Übungsleiter, Alpinpolizei, USI.

 

Skitourenfahrer, Variantenskifahrer, Schneeschuhläufer und weitere Interessierte können unter recht realistischen Bedingungen die richtige Anwendung des Lawinenverschüttetensuchgerätes (LVS) üben! 

 

Im Trainingsgelände bei der Lizumerhütte befinden sich mehrere, in verschiedenen Tiefen im Schnee vergrabene LVS-Sender. Von einer Steuerzentrale aus können die LVS-Sender mittels Funk-Befehl aktiviert werden.

 

Wie bei einem Lawinenunfall kennen die Trainierenden die Platzierung der Sender nicht. Die Elektronik ermöglicht zudem die Aktivierung von einem oder mehreren LVS-Sendern nach dem Zufallsprinzip. Anders als in der Realität werden die LVS-Sender nach der genauen Ortung nicht ausgegraben. Die endgültige Lokalisierung erfolgt mit der Lawinensonde. An den Sendern sind Kunststoffbehälter mit definierten Tastflächen sowie ein System zur automatischen Trefferrückmeldung vorhanden.

 

Die LVS-Station kann von jedermann/frau und von Gruppen gegen Anmeldung beim Hüttenwirt und Einkehr in die Hütte benutzt werden.

Anfragen und Anmeldung an Hüttenwirt Anton Nigg

tel +43/5224/52111 oder +43/664/647 5353 oder email

 

Gerald Aichner, OeAV Tirol, Sepp Partl, Walter Keil, OeAV Hall, LHStV Anton Steixner, Land Tirol, Michael Larcher, OeAV Bergsportreferent